News
Person
Links
Impressum

Schlüsselwörter

(((sound (21), video (21), kollaboration (21)


Verwandte Begriffe

kollaboration (11), video (5)

Deutsch | English

title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title
title

Kategorie: Musik / Performance

DETAILS/JUNCTIONS/ROOMS

Heidrun Schramm & Nicolas Wiese

DETAILS/JUNCTIONS/ROOMS ist eine variable, räumlich verteilte Live-Klanginstallation.

 

12/2012 Quiet Cue Berlin

Ausgehend von einem zentralen Klang-Ereignis-Ort werden nacheinander in ruhiger
Bewegung die verschiedenen Klangquellen der Installation eingeschaltet und bedient/'gespielt'.
Der performative Aspekt besteht sowohl in diesem Abschreiten verschiedener Stationen, als
auch in einem live-elektronischen Duett an einem zentralen 'Bühnen'-Platz, auf den sich die
Aufmerksamkeit vorübergehend konzentriert, während die anderen räumlich verteilten Quellen
weiter erklingen. Alles korrespondiert miteinander, jedoch ist für den Zuhörer nicht alles
gleichzeitg im selben Maße und in der selben Präsenz erfahrbar.

 

03/2012 EMIHAL Berlin

Dem Publikum steht es zwar frei, sich nach Belieben in diesem Setting zu bewegen –
allerdings legt die von Schramm und Wiese gesetzte Dramaturgie bestimmte Bewegungsabläufe
nahe. Man befindet sich somit in einem Spannungsfeld, in dem der Fotlauf nicht klar ist, die
klanglichen und performativen Ereignisse jedoch die Aufmerksamkeit und somit die Standpunkte
des Publikums in gewissem Maße leiten. Gleichzeitig ist für das Publikum ein gelegentliches
bewußtes 'Ausscheren' aus diesem Ablauf möglich, um verschiedene, auch periphere
Perspektiven gegenüber dem Gesamt-Klangereignis einzunehmen.

Die Dauer der Performance ist ebenso variabel wie die räumliche Ausbreitung.

Klangquellen, Objekte, Technik: zu Kontakt-Lautsprechern umfunktionierte Piezo-Scheiben,
Anbringung dieser an Glas-Objekten und an Fensterscheiben / Glastüren vor Ort, Kassettenrecorder
unterschiedlicher Größe und unterschiedlichen Alters, digitale Kompakt-Abspielgeräte mit
unterschiedlichen Aktiv-Lautsprechern, Laptops, CD-Spieler, Mischpulte, Multi-Effekt-Prozessor,
PA-Lautsprechersystem oder Quadrophonisches System.

Ausgangs-Klangmaterial: verfremdete Alltagsgeräusche, verfremdete Aufnahmen akustischer
Musikinstrumente, Fragmente von Sprachaufnahmen, Rückkopplungen.

 


 


© --